Donnerstag, 17. Juni 2010

Insel La Digue

Die Insel La Digue ist mit 10,1 Quadratkilometern Fläche die viertgrößte Seychellen Insel und eine der schönsten Seychellen Inseln. Sie liegt in der Nähe von Praslin.

Insel La Digue Seychellen
Insel La Digue Seychellen
Insel La Digue

"Ein Sprichwort der Seychellois lautet: "Gott hat uns die Zeit auf diesem Land geschenkt. Von Hektik hat er nichts gesagt."

Auf La Digue scheint die Zeit wirklich still zu stehen. Das schnellste Fortbewegungsmittel ist das Fahrrad. Und das Reisen mit dem Ochsenkarren steht noch immer hoch im Kurs. Gemächlich ziehen Ochsenkarren ihre Runden mit Touristen. Vorbei am schönen Tropenwald, an traditioneller Architektur, atemberaubenden Stränden, der „Legende“ Anse Source d’Argent... Ein unvergessliches Erlebnis, das Sie nicht verpassen sollten.

Kokosnuss

Die Kokosnuss ist noch heute das wichtigste Exporterzeugnis. Die Verwendung des Fruchtfleiches zur Kopragewinnung (hochkonzentriertes Öl), die Herstellung von Dünger, Bau- und Brennmaterial sowie Matratzen aus Kokosnussbestandteilen geschieht wie vor Hunderten Jahren per Hand. Zuerst wird die Frucht aus dem harten Panzer gelöst, getrocknet und gehackt. Dann kommt es in die Presse, die ein Ochse Runde für Runde antreibt.

Handwerk

Traditionelles Handwerk ist neben der Kopragewinnung der Bootsbau.

Fauna

Der Paradiesfliegenschnäpper, einer der seltensten Vögeln der Erde, die Chinesendommel, Seychellen-Salangane, Wellenastrild, zwei seltene Arten der Sumpfschildkröte, Gespensterkrabben sind auf La Digues beheimatet.

Alljährlich schwimmen Meeresschildkröten bis zu 30.000 Kilometer zur Eiablage nach La Digue. Sie graben Löcher einen halben Meter tief in den Strand, legen bis zu 150 Eier ab und überlassen diese ihrem Schicksal im perfekten Brutkasten der Natur. Nach 150 Tagen schlüpfen kleine putzige Schildkröten, die nur einen Weg kennen, den ins Meer.

Flora

Im Tropenwald La Digues wachsen zarte Orchideen, rankende Vanillepflanzen, indische Mandelbäume und der Takamaka Baum. Die Farbenpracht von Hibiskus und Kannenpflanzen mit den saftig grünen, sanft wiegenden Palmen ist umwerfend.

Namensgebung der Insel La Digue

La Digue wurde nach einem der Schiffe des Entdeckers Marion Dufresne, der im Namen Frankreichs 1768 die Granitinseln der Seychellen erkundete, benannt.

Inselhopping Seychellen

Die Insel La Digue ist ein Muss bei einem Inselhopping Seychellen. Informieren Sie sich jetzt über unsere Angebote im Reiseblog oder auf der Homepage Kombireise.

Karte La Digue

Größere Kartenansicht

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen